MSJ
Bild_12 Bild_24 Bild_27 Bild_10 Bild_25 Bild_2

Besuchen Sie uns auf facebook

gefördert aus Mitteln der Landeshauptstadt München

 

Aktuelle Stellenaus-schreibungen
BFDlerIn und PraktikantIn "Soziale Arbeit" gesucht
...hier informieren

Neues Freistellungsgesetz
seit 01. April 2017
...hier informieren

Ab in die Ferien
Jubis in den Sommerferien
...jetzt anmelden!

MSJ-Newsletter
Juni-Ausgabe
lesen oder auch gleich abonnieren!

MSJ-Magazin 2/2017
WhatsApp oder wie kommuniziert man heute im Sport? Dies und
mehr, lesen Sie hier...

Gesucht:
MitarbeiterInnen für Vereine - wo?
Hier erfahrt Ihr mehr...

Städteolympiade
MSJ erhält Zuschlag für die Ausrichtung
2018. Mehr dazu...

Vereinssport-angebote für junge Flüchtlinge
MSJ freut sich über viele weitere Anträge
zum Fördertopf.

Neuer Service zum
erweiterten Führungszeugnis: Abholung per Boten
weiter

Aufbau- und Organisationsstruktur


Der Vorstand der MSJ

Ein ehrenamtlicher Vorstand (= Kreisjugendleitung) leitet die Münchner Sportjugend. Die Kreisjugendleitung setzt sich zusammen aus:

  • dem/r Vorsitzenden
  • dem/r stellv. Vorsitzenden
  • dem/r JugendsprecherIin
  • BeisitzerInnen, denen die Führung bestimmter Aufgabenbereiche obliegt
  • dem/r BLSV-KreisschatzmeisterIn


Die Kreisjugendleitung wird im Turnus von vier Jahren von den Delegierten der Münchner Sportvereine und Fachverbände am Kreisjugendtag gewählt.

Der Kreisjugendtag und die Kreisjugendleitung (= Münchner Sportjugend) sind die Organe der Bayerischen Sportjugend im BLSV auf Kreisebene gemäß § 14 der BLSV-Jugendordnung (JuO).

Zum Vergrößern bitte anklicken ...

Eingliederung der MSJ

Die Münchner Sportjugend ist in zwei große Organisationen eingegliedert:

Darüber hinaus ist die MSJ durch die Kreisjugendleitung und die stellvertretende Kreisjugendleitung im Vorstand des BLSV-Kreises München-Stadt vertreten.

Zudem nimmt die MSJ einen Sitz im Sportbeirat der Landeshauptstadt München wahr. Dieser hat die Aufgabe, die Landeshauptstadt München in allen grundsätzlichen Fragen des Sports zu beraten und zu unterstützen und dabei insbesondere die Belange der Vereine und der sporttreibenden Bevölkerung im Interesse der Sportpflege zu fördern.