MSJ
Bild_7 Bild_26 Bild_12 Bild_5 Bild_10 Bild_8

Besuchen Sie uns auf facebook

gefördert aus Mitteln der Landeshauptstadt M�nchen

 

Neue Zuschussrichtlinien
seit 01.01.2019
hierzu mehr...

Achtung Zuschüsse
Beantragung bitte nur mit aktuellen Formularen
...hier downloaden

Aktuelle Stellenaus-schreibungen
BildungsreferentIn gesucht
...hier informieren

Fragen zum Datenschutz
DSGVO verstehen für Vereine
Hotline bis Ende Nov. verlängert

MSJ-Newsletter
September-Ausgabe
lesen oder auch gleich abonnieren!

MSJ-Magazin 3/2019
Rückblick auf vier Jahre MSJ-Vorstandsarbeit
lesen Sie hier...

Gesucht:
MitarbeiterInnen für Vereine - wo?
Hier erfahrt Ihr mehr...

MSJ weitet Förderung von Vereinsangeboten für junge Geflüchtete aus
Altersgrenze wird...
auf 26 Jahre angehoben

Neues Freistellungsgesetz
Freistellungsantrag
...hier informieren

Fußball Weltmeisterschaft 2006

Die Welt zu Gast bei Freunden - Interkulturalität einer Weltmeisterschaft

Kinderwelt im Olympiapark

Fußball WM 2006 war auch was für Kinder...

Spiel, Sport und jede Menge Spaß

Als Bestandteil des Rahmenprogramms "Fan-Fest im Olympiapark" zur FIFA WM 2006 bot die KJR-Kinderwelt mit ihren zahlreichen Attraktionen einen Spiel-, Sport- und Erlebnisbereich für junge Gäste aus aller Welt. Mit kleinen Unterbrechungen gab es diese Angebote während der gesamten WM (6. Juni bis 9. Juli). Besonders in den ersten beiden Wochen, während der Pfingstferien, wurden die durchweg kostenlosen Angebote aktiv und sehr zahlreich wahrgenommen.

Das Wetter war traumhaft und wurde nur durch ein paar Wärmegewitter mit nicht zu unterschätzender Windstärke unterbrochen. Da ist dann schon mal ein Pavillon im Olympiasee baden gegangen und der Rest der Zelte wurde nur mit Mühe und vollem Einsatz der Kinderwelt-Helfer und -Helferinnen auf dem Boden gehalten. Davon bekamen die Gäste aber nicht so viel mit, da sich die Unwetter meist auf die Zeit außerhalb des Veranstaltungszeitraumes beschränkten. Glücklicherweise blieb die Kinderwelt insgesamt von größeren Unfällen oder anderen Zwischenfällen verschont.

Die Einrichtungen und Verbände des Kreisjugendring München-Stadt - speziell die Münchner Sportjugend als Mitorganisator - sorgten mit Fußball- und Basketballturnieren (u.a. des FC Stern), Kettcarparcours, verschiedenen Workshops und Geschicklichkeitsspielen für Unterhaltung. Der Verein MobilSpiel e.V. unterstützte die Kinderwelt als Organisator von Spielaktionen und Verleiher von Spielgeräten.
Tanzvorführungen der Yellow Boogie Dancers und der TSG München sowie Judo- bzw. Taekwondovorführungen des SF Harteck bzw. des ESV München-Ost ergänzten das Programm. Tricks und Kniffe rund um die Themen Akrobatik und Jonglage hatten die SAG Asam-Gymnasium/USC München und der FC Hertha für die Kinder auf Lager. Wie man die Kinderwelt auf einem Rad erkunden konnte, brachte der Mühldorfer Einradverein Einradler den jungen Besuchern in einem Workshop näher.

Weitere Programmhighlights waren die Playmobil Roadshow oder das von Aktion Mensch und dem ZDFtivi-Infomagazin PuR organisierte Agentennetzwerk "X&Co". Im Rahmen der integrativen Kinder- und Jugendarbeit hatte es sich die Fachstelle ebs (erleben - begegnen - solidarisieren) zusammen mit der Einrichtung Muspilli zur Aufgabe gemacht, Kindern ohne Behinderung ein Erlebnisfeld zu eröffnen, in dem sie die Fähigkeiten von Kindern mit Behinderung kennen und schätzen lernten. Dazu zählten Aktionen wie das Seillabyrinth oder der Rollstuhlparcours. Es wurde darauf geachtet, dass möglichst viele Angebote von allen Kindern, ob mit oder ohne Behinderung, wahrgenommen werden konnten.

Einige Attraktionen wie die Hüpfburg, der Kettcarparcours, der Inlineskate-Verleih von Speed Skating oder der Riesenkicker standen den Kindern ununterbrochen zur Verfügung. Andere Angebote waren auf einige Tage beschränkt, was die Kinderwelt bunt und abwechslungsreich gestaltete.

Ein besonderer "Bewohner" der Kinderwelt war Bertram der Wanderer, der nicht nur die anwesenden Kinder mit seinen Märchen verzauberte, sondern auch den Kinderwelt-Helfern und -Helferinnen ans Herz gewachsen ist.

Am 24. und 25. Juni fand das Mädchenwochenende statt mit Freundschaftsspielen, Demotrainings und vielem mehr rund um das Thema Frauenfußball. Jungs durften während des Wochenendes natürlich auch auf den Platz, schließlich sollten sie ja sehen was Mädels so können.

Das folgende Wochenende war dem Thema Gesundheit und Bewegung gewidmet. Bewegungsspiele, Tanz sowie eine Ausstellung über Kinderrechte gehörten an diesen Tagen genauso zum Programm wie ein inhaltlicher Brückenschlag zur UNICEF-Veranstaltung "Kinder laufen für Kinder".

Unter www.kjr-kinderwelt.de können sich Interessierte noch einmal über das Programm sowie die beteiligten Verbände und Einrichtungen informieren. Dort gibt es auch einen Link zur KJR-Galerie mit zahlreichen Fotos.

Florian Mayr
Abteilung Jugendarbeit, KJR