MSJ
Bild_25 Bild_4 Bild_12 Bild_24 Bild_6 Bild_5

Besuchen Sie uns auf facebook

gefördert aus Mitteln der Landeshauptstadt München

 

MSJ-Magazin 4/2017
MSJ inside: Eine Halbzeitbilanz. Das und noch viel mehr,
lesen Sie hier...

MSJ-Newsletter
Dezember-Ausgabe
lesen oder auch gleich abonnieren!

Ferienfreizeit Inzell
Winterspaß mit der MSJ...
... jetzt anmelden

Neue Zuschussrichtlinien
ab 01.01.2018
hierzu mehr...

Städteolympiade
Pate Paul Barth im Portrait. Dies und mehr Interessantes
zum Event in 2018...

Neues Freistellungsgesetz
seit 01. April 2017
...hier informieren

Gesucht:
MitarbeiterInnen für Vereine - wo?
Hier erfahrt Ihr mehr...

Vereinssport-angebote für junge Flüchtlinge
MSJ freut sich über viele weitere Anträge
zum Fördertopf.

Neuer Service zum
erweiterten Führungszeugnis: Abholung per Boten
weiter

Veranstaltungsarchiv der MSJ


>>  Münchner FreiwilligenMesse 2013
>>  Fußball WM 2006


Münchner FreiwilligenMesse 2013

Die MSJ präsentierte sich im Januar 2013 erstmals auf der Münchner FreiwilligenMesse und stellte den MünchnerInnen ihre vielseitigen Engagementmöglichkeiten vor.

Bürgerinnen und Bürger, die überlegen, sich freiwillig zu engagieren, finden auf der Münchner FreiwilligenMesse viele Ansprechpartner. Einmal im Jahr informieren über 80 Initiativen, Organisationen, Verbände und Vereine, wo sie Unterstützung von Freiwilligen brauchen. Die Münchner FreiwilligenMesse ist ein Spiegelbild des gesellschaftlichen Zusammenhalts in unserer Stadt und in jedem Jahr ein großer Erfolg. Unter der Schirmherrschaft von Christian Ude lockt die FreiwilligenMesse regelmäßig 4.000 bis 5.000 BesucherInnen in den Gasteig, die sich davon überzeugen können, wie abwechslungsreich und interessant freiwilliges Engagement ist. 

Am Sonntag, den 27. Januar 2013 wurden im Gasteig (Rosenheimer Str. 5) von 10.00 bis 17.00 Uhr unter dem Motto "Aktiv für Andere in unserer Stadt" wieder die Türen geöffnet. Die BesucherInnen erwartete neben vielen allgemeinen Informationen auch interessante Vorträge zum freiwilligen Engagement sowie ein buntes Rahmenprogramm, das unter anderem vom Odeon Jugendsinfonieorchester und dem Kabarett-Trio "Kabarest" gestaltet wird.

Veranstalter sind FöBE (Förderstelle für Bürgerschaftliches Engagement) und die Landeshauptstadt München. Weitere Informationen gibt es unter www.muenchner-freiwilligen-messe.de.

 

Nach oben


Fußball Weltmeisterschaft 2006

Die Welt zu Gast bei Freunden - Interkulturalität einer Weltmeisterschaft

"Munich Friendship Camp"

Den Slogan "Die Welt zu Gast bei Freunden" hatte sich auch die Münchner Sportjugend bei ihren Beiträgen zum "Fußballsommer" Begleitprogramm zu Herzen genommen. Mit dem "Munich Friendship Camp", einem internationalen Freundschaftscamp für Kinder und Jugendliche, unterstützte sie den besonderen Wunsch, dass die größte Veranstaltung des Weltsports in Deutschland seit der Wiedervereinigung vor allem auch ein Fest der Begegnung wird. Ziel des Camps war es, dass sich Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien mit verschiedenster nationaler und kultureller Herkunft in der Landeshauptstadt Bayerns treffen, um Kontakte zu knüpfen, interkulturelle Barrieren zu überwinden, Freundschaften zu schließen und München als kinderfreundliche Weltstadt mit Herz kennen zu lernen. Unter dem Motto "Freunde treffen Freunde" stand die Begegnung mit Münchens sporttreibender Jugend im Mittelpunkt.

Ausführlicher Bericht...

WM Kinderwelt

Parallel beteiligte sich die Münchner Sportjugend an der WM Kinderwelt. Dieses Fest für Kinder von 3 bis 13 Jahren organisierte der Kreisjugendring München-Stadt auf der sogenannten "Zirkusinsel" mitten im Olympiagelände. Unter dem Motto "Interkulturalität einer Weltmeisterschaft" wurden die Schwerpunktthemen "Mädchen und Frauen im Sport", "Bewegung und Gesundheit" sowie "Fairplay und Teamgeist" spielerisch umgesetzt. Dabei wurde den Kindern die Möglichkeit gegeben, sich so richtig auszutoben, viele Eindrücke auf sich wirken zu lassen und Ideen kreativ umzusetzen. Die bekannten und beliebten Angebote eines Kinderfestivals von Aeortrim über Kinderschminken bis hin zu Pedalos und ein breites Spektrum an Aktionen und Mitmachkursen für Kinder fehlten selbstverständlich nicht. Die inhaltliche Gestaltung der Angebote übernahmen u.a. zahlreiche Münchner Sportvereine ? die Kinder und Jugendlichen konnten sich auf ein ausgefallenes Schnupperangebot bei den diversen Sportarten freuen.

Mit der Aufnahme des Munich Friendship Camps sowie der WM Kinderwelt in das offizielle "Fußballsommer" Begleitprogramm zur FIFA WM 2006 setzte die Landeshauptstadt München einen sozialen Kontrapunkt zum medialen Großereignis Fußball WM und stellte so sicher, dass die elementaren Werte nicht gänzlich ins Abseits gerieten.

Ausführlicher Bericht...

Nach oben