MSJ
Bild_7 Bild_26 Bild_12 Bild_5 Bild_10 Bild_8

Besuchen Sie uns auf facebook

gefördert aus Mitteln der Landeshauptstadt M�nchen

 

Neue Zuschussrichtlinien
seit 01.01.2019
hierzu mehr...

Achtung Zuschüsse
Beantragung bitte nur mit aktuellen Formularen
...hier downloaden

Aktuelle Stellenaus-schreibungen
BildungsreferentIn gesucht
...hier informieren

Fragen zum Datenschutz
DSGVO verstehen für Vereine
Hotline bis Ende Nov. verlängert

MSJ-Newsletter
September-Ausgabe
lesen oder auch gleich abonnieren!

MSJ-Magazin 3/2019
Rückblick auf vier Jahre MSJ-Vorstandsarbeit
lesen Sie hier...

Gesucht:
MitarbeiterInnen für Vereine - wo?
Hier erfahrt Ihr mehr...

MSJ weitet Förderung von Vereinsangeboten für junge Geflüchtete aus
Altersgrenze wird...
auf 26 Jahre angehoben

Neues Freistellungsgesetz
Freistellungsantrag
...hier informieren


Weiterführende Informationen und Links zum Thema "Soziales Lernen im Sport"

Broschüre "Angebote zur Gewaltprävention"

Gewaltprävention, das vorbeugende Handeln gegen Gewalt unter Kindern und Jugendlichen, ist längst eine anerkannte Erziehungsaufgabe in der Schule. Auch im Hinblick auf die Ausweitung der Schule auf den Nachmittag wird die Schule zu einem immer wichtigeren Lebensraum. Der gemeinsame Anspruch, dass sich alle Kinder und Jugendlichen in der Schule sicher und anerkannt fühlen können, ist berechtigt.

Die Schulen stehen mit dieser Aufgabe nicht allein. Die Landeshauptstadt München -Sozialreferat/ Stadtjugendamt fördert eine ganze Reihe von Einrichtungen, die Angebote zur Gewaltprävention an Münchner Schulen anbieten.

Der Arbeitkreis Angebote zur Gewalprävention in der Schule fördert den fachlichen Austausch der Anbieter und die Information von Fachkräften im schulischen Bereich.

Im Herbst 2009 wurde zu diesem Zweck eine gemeinsame Broschüre erstellt. Diese Broschüre vermittelt einen Überblick mit grundlegenden Beschreibungen der Ansätze sowie eine Übersicht der verschiedenen Institutionen. Die Vielfalt der Angebote ist letztlich auch eine Einladung, sich auf unterschiedlichen Wegen der Aufgabe Gewaltprävention anzunehmen. Seit September 2015 liegt die 3. Auflage der Broschüre vor.

Die Broschüre kann hier als PDF heruntergeladen werden.