MSJ
Bild_7 Bild_26 Bild_12 Bild_5 Bild_10 Bild_8

Besuchen Sie uns auf facebook

gefördert aus Mitteln der Landeshauptstadt M�nchen

 

Aktuelle Stellenaus-schreibungen
BildungsreferentIn gesucht
...hier informieren

Fragen zum Datenschutz
DSGVO verstehen für Vereine
Hotline bis Ende Nov. verlängert

MSJ-Newsletter
Dezember-Ausgabe
lesen oder auch gleich abonnieren!

MSJ-Magazin 4/2018
Magazin feiert 30-jähriges Jubiläum
lesen Sie hier...

Gesucht:
MitarbeiterInnen für Vereine - wo?
Hier erfahrt Ihr mehr...

MSJ weitet Förderung von Vereinsangeboten für junge Geflüchtete aus
Altersgrenze wird...
auf 26 Jahre angehoben

Neues Freistellungsgesetz
Freistellungsantrag
...hier informieren

Jugendleiter-Card (Juleica)

Die Jugendleiter-Card (Juleica) ist der bundesweit einheitliche Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiter-innen in der Jugendarbeit. Sie dient zur Legitimation und als Qualifikationsnachweis der InhaberInnen.

Zusätzlich soll die Juleica auch die gesellschaftliche Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement zum Ausdruck bringen. Mit dieser Karte können bei der MSJ höhere Zuschüsse für die Betreuer beantragt werden. Außerdem gibt es einige Vergünstigungen für die InhaberInnen der Juleica.

Qualitätsstandards und Antragstellung


Qualitätsstandards

Der 129. Hauptausschuss des Bayerischen Jugendrings (BJR) hat beschlossen, ab 01.07.2007 für die Erstausstellung der Jugendleitercard "Juleica" neue Qualitätsstandards vorauszusetzen. Die neuen Mindeststandards sind für alle  Jugendverbände in Bayern verbindlich und gelten daher auch im Bereich der Münchner Sportjugend.

Vorgeschrieben ist nun eine Gesamt-Ausbildungsdauer von wenigstens 40 Stunden. Diese müssen künftig in folgenden drei Bereichen nachgewiesen werden:

  • Erste-Hilfe-Ausbildung (9 UE)
    Dieser kann auch bei der MSJ absolviert werden (siehe Ausschreibung).
  • Zentrale MSJ-Jugendleiter-Schulung (Wochenendlehrgang in der Sportschule Oberhaching)
    Die Auschreibung und die Termine finden Sie hier.
  • Dezentrale mindestens 20-stündige Praxisbegleitung im Sportverein unter qualifizierter Anleitung
    Als Nachweis hierfür verpflichtet sich der entsendende Sportverein schriftlich, dafür Sorge zu tragen, dass der angehende Jugendleiter für seine Tätigkeit in der sportlichen Jugendarbeit eine qualifizierte kontinuierliche Praxisbegleitung (Mindestumfang 20 Stunden) erhält. Er benennt dazu eine geeignete, in der Jugendarbeit erfahrene Person (z. B. einen Vereins-Jugendleiter, -Übungsleiter oder -Vorstand), die dem Jugendleiter in allen Fragen der Praxis beratend zur Seite steht.
    Angehende Jugendleiter aus Vereinen, die keine geeignete Person für eine Praxisbegleitung benennen können (z. B. bei Neugründung einer Jugendabteilung), müssen in Absprache mit der Münchner Sportjugend, Ressort Aus- und Weiterbildung, alternative Qualifizierungsangebote
    wahrnehmen (z. B. Besuch einer weiteren Fortbildungsmaßnahme), um die Juleica beantragen zu können.

Für die Verlängerung (Wiederausstellung) der Juleica ist die Teilnahme an einer oder an mehreren Fortbildungsveranstaltungen im Bereich der Jugendhilfe im Umfang von insgesamt mindestens 8 Zeitstunden (entsprechend 10 Schulungseinheiten) nachzuweisen.
Für den Bereich der Münchner Sportjugend bedeutet dies, dass im Zeitraum seit der letzten Juleica-Ausstellung mindestens zwei Seminarabende à 4 Stunden bzw. der Besuch von ein- oder mehrtägigen Seminaren nachgewiesen werden müssen.


Weitere Informationen zu den Qualitätsstandards finden Sie auf den Seiten der Bayerischen Sportjugend im BLSV unter http://www.bsj.org/index.php?id=324.


Antragstellung

Die Antragstellung der Juleica erfolgt ausschließlich online unter www.juleica.de.
Dafür ist ein digitales Bild und eine eigene E-Mail-Adresse notwendig.
Die Kurzanleitung zum Online-Antrag bietet Hilfestellungen für die einzelnen Antragsschritte. 

Kontakt für Rückfragen

Münchner Sportjugend im BLSV
Georg-Brauchle-Ring 93
80992 München
Tel.: 089 15702-206 /-229
E-Mail: juleica@msj.de